GASPREISE  UND  STROMKOSTEN  SPAREN

 

Steigende Gaspreise - was tun?

Vergleichen Sie hier kostenlos bei Verivox über 6.500 Gastarife von fast 750 Gasanbietern. In den letzten drei Jahren sind die Gaspreise für Endverbraucher um durchschnittlich 31 Prozent gestiegen.

Über 100 Gasversorger erhöhten die Gaspreise. Was können Sie dagegen tun? Preise vergleichen!

Ein Gaspreisvergleich ist in zwei Minuten erledigt und kann mehrere hundert Euro pro Jahr sparen. Sie benötigen lediglich Ihre Postleitzahl und den jährlichen Gasverbrauch, um die günstigsten Angebote zu ermitteln.

Welcher Gastarif ist der richtige für mich? Bei der Auswahl des besten Gastarifes sind drei Dinge wichtig: Ein günstiger Preis, eine Preisgarantie und eine kurze Kündigungsfrist. Da sich Preisgarantien und Tarife ändern können, empfehlen wir Verbrauchern schnell zu handeln, bevor weitere Preiserhöhungen drohen.

Bei den Angeboten sollte man vor allem auf eine möglichst lange Preisgarantie achten, um so den Geldbeutel zu entlasten. Daher können auch Tarife, die nicht an erster Stelle im Gastarifrechner stehen, aber eine lange Preisgarantie haben, in manchen Fällen die bessere Wahl sein.

Was ist beim Anbieterwechsel zu beachten? Der Anbieterwechsel ist einfach und birgt keinerlei Risiken, da die Gasversorgung per Gesetz sichergestellt ist. Zu einer Unterbrechung der Gasversorgung kann es also nicht kommen. Der neue Anbieter übernimmt die Kündigung beim bisherigen Versorger zum nächstmöglichen Termin. Nach etwa sechs bis zehn Wochen erfolgt die Belieferung mit Gas durch den neuen Versorger. Dieser mietet Gaszähler und Leitungen vom lokalen Netzbetreiber, der sich jedoch weiterhin um fällige Reparaturen und die Wartung kümmert. Ein Aus- oder Umbau des Gaszählers ist für den Gasanbieterwechsel nicht nötig.

>>    Gaspreisvergleich

 

Gasanbieterwechsel leicht gemacht

Ähnlich wie im Bereich Strom haben seit der Öffnung des Gasmarktes nun auch Gaskunden die Möglichkeit, steigenden Preisen mit der Wahrnehmung günstigerer Angebote zu begegnen und so gutes Geld zu sparen. Ein Gasanbieterwechsel ist einfach und sicher und die Antragstellung dauert weniger als fünf Minuten.

Der neue Anbieter mietet Gaszähler und Leitungen vom lokalen Versorger. Dieser kümmert sich weiterhin um fällige Reparaturen. Technische Arbeiten, zum Beispiel am Gaszähler, sind für den Gasanbieterwechsel jedoch nicht nötig. Der Zählerstand wird anschließend entweder vom lokalen Versorger oder durch den neuen Anbieter abgelesen.

Für einen Gasanbieterwechsel sind neben den persönlichen Daten folgende Angaben notwendig:

  • Gewünschter Liefertermin
  • Zählernummer
  • Zählerstand
  • Name des örtlichen Versorgers
  • Kundennummer

Der Vermieter, die Hausverwaltung oder der Hausmeister erteilt Auskunft darüber, wo sich der Gaszähler befindet. Der lokale Versorger ist gesetzlich zur Vergabe der Kundennummer verpflichtet, sodass der Kunde die Möglichkeit hat, diese für den Anbieterwechsel erforderliche Information gegebenenfalls einzufordern.

Die Belieferung durch den neuen Anbieter erfolgt etwa sechs Wochen ab dem Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung zum Monatsersten.  

Viele Gasversorger haben bereits Preiserhöhungen zum Herbst angekündigt. Weitere Erhöhungen werden aufgrund des hohen Rohölpreises, an den der Preis für Erdgas zeitversetzt gekoppelt ist, unvermeidlich sein. Bis zum Jahresende werden die Gasversorger bundesweit die Gastarife um durchschnittlich 20 Prozent erhöhen. Wer angesichts dieser Preissteigerungen den Tarif oder den Gasanbieter wechseln möchte, sollte auf möglichst lange Preisgarantien achten.

Mit einer Preisgarantie räumt der Gasversorger einen Festpreis für einen bestimmten Zeitraum ein. Werden innerhalb dieser Zeit die Tarife erhöht, zahlt man bis zum Ablauf der Garantie noch die alten Preise. Daher gilt zunächst die Faustregel: Je länger die Festpreisgarantie, desto besser. Doch Preisgarantie ist nicht gleich Preisgarantie.

Meistens werden die Festpreise für 12 Monate eingeräumt. Da sich die Erdgaspreise im Laufe des nächsten Jahres noch weiter verteuern werden, kann eine solche Preisgarantie bares Geld wert sein. Vorsicht ist allerdings bei mehrjährigen Preisgarantien geboten – diese Tarife sind häufig bereits so teuer, dass man nur spart, wenn die Gaspreise über mehrere Jahre stark ansteigen. Angesichts des derzeit wieder fallenden Ölpreises ist diese Entwicklung jedoch keinesfalls sicher.

>>  Gaspreisvergleich

  

 

 

 

 

 

HINWEIS: Die Preise einzelner Produkte können sich in seltenen Fällen und saisonbedingt zwischen den Aktualisierungsphasen der Portal - Seiten dieser Onlinemesse ändern. Den aktuellen Preis finden Sie im jeweiligen Online-Angebot über die Links und  Banner in den Produkt-Details des Artikels. Zum Seitenanfang

 

 

In ÖKO-TEST 3/2008 werden Strompreisrechner unter die Lupe genommen. Das Fazit lautet: Wer günstigen Strom sucht, liegt bei Verivox und seinen Kooperationspartnern richtig.