NOSTALGIE RUNDFLÜGE FLIEGENDE LEGENDEN Ihr Rundflug der besonderen Art! Mit den fliegenden Legenden haben Sie die Möglichkeit, Ihren persönlichen Flug in die Vergangenheit zu machen. Genießen Sie die Landschaft aus der Vogelperspektive und lassen Sie sich von dem nostalgischen Flair verzaubern. Her klicken!

 

REISEN IN ALLE WELT

Reisewelt

Deutschland

Last Minute

Frühbucher

Kurzreisen

Fernreisen

Städtereisen

Familienreisen

Singlereisen

Pauschalreisen

Bahnreisen

Busreisen

Ferienhäuser

Ferienparks

Wellnessreisen

All Inclusive

Kreuzfahrten

Badeurlaub

Clubreisen

Partyurlaub

Billigflüge

Autoreisen

Camper

Wohnmobile

Sportreisen

Winterflugpläne

Skireisen

Golfreisen

Luxusreisen

Sprachreisen

Expedia

Opodo

Travelchannel

Reise-Regionen

Holland

Grossbritannien

Frankreich

Österreich

Schweiz

Italien

Spanien

Südeuropa

Nordeuropa

Osteuropa

Mittelmeer

Kroatien

Türkei

Griechenland

Ägypten

Nahost Dubai

USA 

Kanada

Mittelamerika

Südamerika

Afrika

Asien 

Australien

Reisen-Infos

Preisvergleiche

Schnäppchen

Ferienkalender

Hotels

Hotel-

Bewertungen

Brückentage

Reisewetter

Reisemedizin

Mietwagen

Reise-
versicherungen

 

 

 

 

Disneyland Resort Paris - eine herrliche Welt voller Zauber! Erleben Sie die faszinierenden Attraktionen einer wunderbaren Märchenwelt! . Weihnachten ist eine ganz besondere Zeit im Disneyland Resort Paris. Die Main Street USA wird festlich geschmückt, am Town Square wird der große Weihnachtsbaum aufgestellt. Für mehr Infos hier zu Disneyland klicken!

 

 

 

 

  

REISEN - REISEMARKT - STÄNDIG AKTUELL

Ferienhäuser

Mietwagen

Ferienparks

 

 lastminute.de - Urlaub auf der Sonnenseite des Lebens. Sonne, Meer & Palmen - lastminute.de bringt Erholungssuchende zu den schönsten Urlaubszielen der Welt . Egal, ob Nahziele wie Spanien, Ägypten, Türkei oder Fernziele wie Dubai, Thailand, Dominikanische Republik oder Mauritius - überall erwarten den Urlauber einzigartige Strände, einmalig schöne Landschaften und interessante Sehenswürdigkeiten. Zu lastminute.de hier klicken!

Hauptreiseziele: Spanien, Italien

Die Gewinner der Feriensaison waren laut  einer Tourismusanalyse des BAT Freizeit-Forschungsinstituts Spanien, Italien und Osteuropa. Etwa jeder vierte Bundesbürger (23,0 Prozent) mit festen Reiseabsichten plante Urlaub im eigenen Land machen. Alle anderen zieht es in das europäische Ausland (47,1 Prozent) oder in außereuropäische Länder (10,6 Prozent). Etwa jeder fünfte Befragte (19,2 Prozent) hat sich hinsichtlich eines Reiseziels „noch nicht festgelegt.“

Olimar erweitert Hotelauswahl in Suedeuropa, in Portugal, Italien, Spanien und Algarve auf 1300 HotelsDas kann eine zusätzliche Chance für den Inlandsurlaub sein, betont Professor Dr. Horst  W. Opaschowski, der Wissenschaftliche Leiter des BAT Freizeit - Forschungsinstituts. Spanien wird seines Erwachtens sicher seine Spitzenposition unter den ausländischen Reisezielen behaupten können (8,6 Prozent). Auch die Renaissance des Italien-Tourismus setzt sich fort (6,9 Prozent). Österreich hingegen droht weiter an Boden zu verlieren (4,5 Prozent).

travelchannel - tested for happiness - hier klicken!

Die Urlaubsanbieter in den osteuropäischen Ländern Ungarn, Tschechien und Polen (4,6 Prozent) sind dabei, Österreich von dem angestammten Spitzenplatz zu verdrängen. Das hat es in den letzten vierzig Jahren noch nicht gegeben. Osteuropäische Reiseziele ziehen immer mehr deutsche Reisende an.

Attraktive ferntouristische Ziele werden auch in der kommenden Saison USA und Kanada (2,8 Prozent) sowie asiatische Länder wie China, Japan, Indien und Thailand (2,0 Prozent) sein. Die Nachfrage nach nordafrikanischen Ländern wie Tunesien, Marokko und Ägypten kann sich wieder stabilisieren (2,0 Prozent).  Alle übrigen Wettbewerber müssen laut Opaschowski ihre Hoffnungen auf die Gruppe der noch Unentschlossenen setzen.

 All Inclusive Urlaub günstig online buchen bei TravelScout24. TravelScout24 ist Online-Spezialist für Pauschalreisen und LastMinute-Reisen. Urlaub, Charterflug, Reise, Touristik, Ferien, Schnäppchen, Superlastminute, Last-Minute. Für mehr Infos hier zu Travelscout24 klicken!

Internet wirksamer als Reisekataloge

Zukunftsforscher Opaschowski rät: "Reisebüros müssen Erlebnisvermittler werden" Denn eine neue Ära des Reisens im Zeitalter des Internet hat begonnen. Immer mehr Reiseveranstalter, Fluggesellschaften und Ferienhotels sind im Internet präsent und können von zu Hause aus gebucht und abgerufen werden. Die Zurückhaltung der Verbraucher hat ein Ende.

In den letzten vier Jahren hat sich die Internetnutzung geradezu verdoppelt. Dies geht aus einer aktuellen Repräsentativbefragung der BAT Stiftung für Zukunftsfragen hervor, in der 2.000 Personen ab 14 Jahren nach ihren wichtigsten Informationsquellen für die eigene Reiseentscheidung gefragt wurden.

Zum ersten Mal in der Geschichte des modernen Tourismus hat das Internet als Entscheidungshilfe für die Urlaubsreisenden die traditionellen Reisekataloge (22,5%) in ihrer Bedeutung eingeholt und überholt. „Die Reiseveranstalter werden ihre Etats für Information und Werbung grundlegend überdenken müssen“, so Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, der Wissenschaftliche Leiter der Zukunftsstiftung. „Die Kosten für teure Hochglanz-Ausgaben werden fragwürdig, wenn mittlerweile andere Werbemedien in Internet, Fernsehen und Zeitungen wirkungsvoller sind.“

In gleicher Weise herausgefordert werden auch Fremdenverkehrsämter und Touristikzentralen, weil Orts- und Unterkunftsprospekte für Reiseentscheidungen fast bedeutungslos werden (5,5%). Für die Beibehaltung der Ortsprospekte und Reisekataloge spricht zunächst das noch immer vorhandene Generationengefälle bei der Internetnutzung. Der Anteil der jungen Internetnutzer bei der Reiseentscheidung ist mehr als dreimal so hoch (38,5%) wie bei der 55plus-Generation (11,2%).

 

 

Für die ältere Generation haben Reisekataloge (22,2%) und Ortsprospekte (6,0%) zwar noch eine Bedeutung, aber diese Gewohnheit ist zunehmend infragegestellt. Denn die Attraktivität des elektronischen Informationsmediums auch und gerade bei den über 55-Jährigen nimmt geradezu exponentiell zu und übertrifft damit deutlich den Informationswert von Ortsprospekten. Opaschowski: „Die Vorteile des Internets nehmen aus Sicht der Bürger stetig zu: Es zählen die Informationsvielfalt, die Aktualität sowie die Möglichkeit, rund um die Uhr Auskünfte zu erhalten, ohne gleich buchen zu müssen.“

Eigene Reiseerfahrungen und Freundesempfehlungen am wichtigsten

Trotz dieser rasanten technologischen Entwicklung im Zeitalter des Internet sind die eigenen Reiseerfahrungen und die Erzählungen und Berichte von Freunden durch kein anderes Informationsmedium zu ersetzen. Gute Erfahrungen im Urlaub machen viele Werbeaktionen zu Hause entbehrlich. Die eigenen Reiseerfahrungen sowie die Freundesempfehlungen werden immer wichtiger. Hier gilt wie im übrigen Leben: Maschinen können Menschen nicht ersetzen, weshalb auch das Reisebüro eine unentbehrliche Auskunfts- und Kommunikationsstätte bleibt.

Professor Opaschowski: „Es zeichnet sich als Zukunftstendenz ab: Jeder wird sein eigenes Reisebüro! Insofern muss das Reisebüro der Zukunft dem Kontakt und persönlichen Gespräch mit dem Kunden verstärkte Aufmerksamkeit widmen, also mehr Erlebnisvermittlung als PC-Buchung anbieten. Ob mit oder ohne Sand und Palmen: Mit dem Betreten des Reisebüros beginnt die Vorfreude auf den Urlaub.“ Das Reisebüro wird im Internetzeitalter nicht überflüssig. Als Service-, Erlebnis- und Vermittlungsagentur hat das Reisebüro weiterhin eine große Zukunft vor sich.

 

Wie viel Trinkgeld man im Urlaub geben sollte

Jahr für Jahr machen sich in den Ferien Millionen Deutsche auf den Weg ins Ausland. Eine Frage bleibt meist aber offen und zwar: Wann gibt man wo wie viel Trinkgeld? Als weltweiter Hotelexperte kennt Hotels.com die Trinkgeldpraxis in den Lieblingsreisezielen der Deutschen und hat Tipps für den Sommerurlaub parat.

In italienischen Restaurants wird für das Gedeck und das zur Vorspeise gereichte Brot ein “Coperto” erhoben. Diese Grundgebühr entbindet den Italienurlauber davon, dem “Cameriere” ein Trinkgeld zahlen zu müssen. Es steht jedem zufriedenen Gast aber frei, dies dennoch zu tun, dann wird es einfach auf dem Tisch liegen gelassen.

Gleiches gilt für des Deutschen liebstes Sommerreiseziel Spanien ebenso wie für Portugal. Unter der südeuropäischen Sonne gibt es keine verbindliche Trinkgeldtradition, über einen Obolus auf dem Rechnungsteller freut sich das Personal aber trotzdem. Aber Vorsicht: Versuchen Sie nicht, sich ihres Kleingelds zu entledigen. Ein zu geringer Betrag gilt als sehr unhöflich, dann lieber gar nichts.

Ungewolltes Kränkungspotential gilt es auch in Frankreich zu vermeiden. Dem stolzen “Garçon” das Trinkgeld direkt in die Hand zu drücken ist ein absoluter Faux Pas. Die Franzosen lassen “Le pourboire” einfach dezent auf dem Tisch liegen und bringen den Kellner so nicht in Verlegenheit. Es sei denn, die Etikette verbietet das Geben von Trinkgeld an die Servicekräfte, was durch den Hinweis “Pourboire interdit” gekennzeichnet wird.

In manch beliebtem Urlaubsland sagt ein Lächeln mehr als tausend Lira, so zum Beispiel in der Türkei. Hier wird dem Kellner oder Kofferträger höchstens dreimal Trinkgeld angeboten. Wenn dieser es grundsätzlich ablehnt, ist es einfach nicht üblich. Wer sich dennoch erkenntlich zeigen möchte, bietet dem Helfer eine Zigarette oder ähnliches an, kleine Aufmerksamkeiten erfreuen sich größerer Beliebtheit als Bargeld.

Ganz anders sieht es in Ägypten aus. “Bakschisch” ist hier eines der gebräuchlichsten Wörter in der Kommunikation zwischen Einheimischen und Touristen. Trinkgeld wird am Nil einfach immer und überall erwartet, das reicht vom Gepäckträger bis zum hilfsbereiten Passanten, der einem den Weg zum Zielort weist.

Urlaub in Skandinavien ist reisekassenfreundlich. In Schweden ist das Trinkgeld sowohl in Hotels und Restaurants als auch im Taxi inklusive. Auch Dänemark schont den Geldbeutel, denn hier ist Trinkgeld nicht üblich.

Linienflüge, Charterflüge und Billigflüge von 500 Airlines weltweit. ebookers ist eines der größten Reiseportale in Europa und bietet Flüge, Mietwagen, Hotels, Last Minute und Pauschalreisen, Ferienwohnungen und vieles mehr zu günstigen Preisen. ebookers.de gehört zu ebookers plc, einem der größten Online-Reiseunternehmen in Europa mit Sitz in Großbritannien und Teil des internationalen Travelport-Konzerns. Zu den Angeboten hier klicken! Eher hochpreisig dagegen ist das Trinkgeld in den USA, 15 Prozent sind die Regel, gern auch mal 20. Gebräuchlich ist auch das so genannte “Tipping in advance”, das “Trinkgeld im Voraus”, mit dem sich der Gast ganz unkompliziert den besten Platz im Restaurant sichert.

Reisende, die das schwache Pfund nach Großbritannien lockt, richten sich in Restaurants für die Höhe des Trinkgelds nach der Zehn-Prozent-Regel. Wer sich nach einem feucht fröhlichen Abend beim Barkeeper im Pub durch einen Bonus erkenntlich zeigen möchte, spendiert ihm zum Dank ein Drink, denn Pubs sind trinkgeldfreie Zone. -

Wer seinen Sparstrumpf auch im Urlaub nicht abstreifen möchte, sollte nach Costa Rica, Malaysia, Südkorea, Japan, China, in die Vereinigten Arabischen Emirate, auf die Fidji-Inseln oder in den Oman reisen. Hier kann man zumindest am Trinkgeld sparen, denn diese Tradition ist gänzlich unbekannt.

Bei Nix-wie-weg.de wählen Sie aus über 2,4 Millionen ständig aktuellen Reisen von über 30 Veranstaltern, die alle gleich online gebucht werden können. Besonders gefragt sind Lastminute-Angebote der Mittelmeerdestinationen: Spanien, Türkei, Griechenland, Ägypten und Tunesien, aber auch Indonesien, Thailand und die Dominikanische Republik. Nix-wie-weg®.de zählte bei Tests von BILD, Focus, Tomorrow, Die Welt u.a. mehrfach zu den Top-Online-Reisebüros in Deutschland! Hier klicken und informieren!

Haupt-Inlandsreiseziele: Bayern und Ostsee

Im inländischen Wettbewerb der Ferienregionen gibt es laut einer neuen Tourismusanalyse des BAT Freizeit-Forschungsinstituts zwei eindeutige Sieger - im doppelten Sinn: Sie sind einmal die beliebtesten deutschen Ferienregionen. Und sie weisen zugleich die höchsten Zuwachsraten auf. Die Sieger der Saison 2006 heißen Bayern (7,7 Prozent) und Ostsee (7,4 Prozent).

TUIfly bietet den Fluggästen viele Vorteile: 350 wöchentliche Verbindungen; 75 attraktive Flugziele in 17 Ländern; Buchung von Mittelmeerzielen, Businessstrecken & Citytrips; 56 Flugzeuge, damit die Nummer 3 der deutschen Airlines; 13,5 Millionen Fluggäste für 2007 erwartet. TUIfly ist der Nachfolger der HLX, bezeichnet sich selbst als "Deutschlands neue Airline", und bietet seine Tickets zum sog. "Smile Preis" an. Zu den Angeboten hier klicken! Erst mit größerem Abstand folgen die Urlaubsgebiete an der Nordsee (4,9 Prozent) sowie die baden-württembergischen Ferienregionen im Schwarzwald und am Bodensee (3,1 Prozent). Nordseeküste und Nordseeinseln bekommen die Konkurrenz der Ostsee - Ferienanbieter in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein immer mehr zu spüren.

Andererseits bleiben die Gäste an der Nordsee im Durchschnitt länger (11,7 Tage) als in den übrigen deutschen Feriengebieten (z.B. Bayern und Ostsee: je 10,8 Tage). Doch hier können die Wellen in den nächsten Jahren noch höher schlagen.

Laut BAT Freizeit-Forschungsinstitut verlagert sich das Interesse der deutschen Urlauber zunehmend auf die beiden Kontrastangebote Meer und Berge. Alle übrigen innerdeutschen Feriengebiete haben Schwierigkeiten, ihr Eigenprofil zu demonstrieren. Urlaub ist immer auch Kontrast und Gegenwelt zum urbanen Alltag. Das Kontrasterleben und der Wunsch nach Tapetenwechsel zählen zu den wichtigsten Antriebskräften für das Reisen.

Jeder zweiter Surfer nutzt Reise-Websites

Fast die Hälfte der Internetsurfer nutzt das Web auch zur Reiseplanung: 41 Prozent der aktiven Internetnutzer haben im Januar Reise-Websites angesteuert. Das teilt der Internetmarktforscher Nielsen/NetRatings mit.

Er beruft sich dabei auf die Beobachtung einer repräsentativen Gruppe von 6000 Internetnutzern. Insgesamt besuchten im Monat demnach hochgerechnet 13 Millionen Deutsche Reise-Websiten. Mit rund 3,7 Millionen Besuchern wurde die Homepage der Deutschen Bahn am stärksten genutzt. 
 

 

 

Schiedsstelle soll bei Ärger vermitteln

Bei Ärger mit Online Reisebüros können sich Urlauber an eine Reiseschiedsstelle wenden. Die fünf Mitglieder (expedia.de, opodo.de, ebookers.de, lastminute.com und travel24.com) des Verbandes Internet Reisevertrieb haben sich der Einrichtung angeschlossen.

Die Reiseschiedsstelle soll als neutrale Einrichtung eine Alternative zu Gerichts- verfahren sein, wenn ein Problem zwischen dem Reisenden und dem Online-Reisebüro nicht auf dem Verhandlungsweg beseitigt werden kann.

Mit Touropa Reise Bausteine individuell kombinieren oder Pauschalpakete buchen - beides in Echtzeit und mit tagesaktuellen Preisen kalkuliert. Der Reisende kann Flugtage und auch die angebotenen Airlines beliebig kombinieren. - An- und Abreisetag der mehr als 700 Hotels bekannter Hotelmarken wie Riu, Iberostar, Grupotel, Barcelo, Princess, Calimera und Iberotel. sind absolut flexibel wählbar. - Individueller Transfer: Zu Touropa hier klicken!

 

 

 

HINWEIS: Die Preise einzelner Produkte und Anbieter können sich in seltenen Fällen und saisonbedingt zwischen den Aktualisierungsphasen der Messe - Portalseiten ändern. Den aktuellen und damit verbindlichen Preis finden Sie im jeweiligen Online-Angebot nach Anklicken des Links oder Banners. Zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

Ferienobjekt sehen

Urlaub buchen birgt oftmals manche Überraschungen. Die Lage des Ferienhäuschens, das im Reisekatalog oder im Internet als kleines Paradies angepriesen wird, entpuppt sich bei Ankunft doch als überaus "zentral" mit extremen Strassenlärm. Dieser Ärger lässt sich bereits vorab vermeiden, wenn Sie sich über Google-Maps kostenlos mit der genauen Lage des Objekts vertraut machen. Zu Google Maps hier klicken!

Mit Google Maps

 

 

ÖGER TOURS - Mehr Urlaub. Top-Urlaub in der Türkei. Hier klicken!

 

 

Berge & Meer Asien